Neues

09. Jun

Tandem für alle mit viel Kultur

15 Tandem-Teams erradelten rund um Boltenhagen an 6 Tagen rund 350 km bei teilweise heftigem Gegenwind. Besichtigungen des gerade neu eröffneten Schlosses Bothmer in Klütz und des Schweriner Doms, ein Museumsbesuch, ein Trommelwirkshop, eine Gartenparty, ein Segeltörn auf dem Traditionsschiff Atalanta, ein Informationsabend über das Projekt Kuba-Tandem 2015, Gesang und Geselligkeit beim abschließenden Strandfest – mehr ging nicht bei Tandem für alle.
Doch: Ein neues Vereinsmitglied wurde gewonnen.
Tandem für alle 2016 findet vom 20. bis 27. Mai statt. Und auch hierfür haben sich die ersten Tandem-Teams bereits angemeldet.

13. Mai

Beförderungsbestimmungen für Tandems

Liebe Tandemfreunde, ein wichtiger Hinweis vor den Feiertagen für Unternehmungslustige.

Des Öfteren gab es in der letzten Zeit Probleme bei der Beförderung von Tandems in Zügen der ODEG sowie im Verkehrsverbund Berlin/Brandenburg.

Tandem-Hilfen e.V. fragte bei der ODEG noch einmal nach und erhielt per E-Mail folgende Antwort:

Für die Mitnahme eines Tandems von Blinden mit Begleitperson in den Zügen des Eisenbahn-Regionalverkehrs ist ein Einzelfahrausweis Fahrrad der zutreffenden Tarifstufe zu lösen und ggf. zu entwerten. Anstelle mehrerer Einzelfahrausweise kann auch eine Tageskarte oder Monatskarte Fahrrad der zutreffenden Tarifstufe gelöst werden; diese ist ggf. zu entwerten. Bei der S-Bahn Berlin GmbH kann darüber hinaus ein Einzelfahrausweis Fahrrad für Kurzstrecken gelöst werden.

Sollte ein Attest bezüglich des Tandems als orthopädisches Hilfsmittel vorliegen, muss kein Fahrausweis gelöst werden – eine kostenfreie Mitnahme ist dann möglich.

Unsere Empfehlung: Druckt die E-Mail aus und nehmt sie mit, wenn ihr mit Tandem und Eisenbahn in den entsprechenden Zügen unterwegs seid, denn die Zugbegleiter sind über diese Regelung meist nicht informiert. Tandem-Hilfen e.V. wies die ODEG freundlich darauf hin.

Die Sonderregelung bezieht sich allerdings nur auf blinde Personen. Wir kritisieren, dass die Tandemmitnahme im VBB Berlin/Brandenburg und in den Zügen der ODEG nicht generell erlaubt ist.

13. Mai

Tandem-Rundfahrt durch Rostock im September

Für den 19. September 2015 sind Tandem-Freunde herzlich eingeladen, an einer ca. 30-km-Tour mit Polizeigeleit durch Rostock teilzunehmen. Veranstalter ist der Blinden- und Sehbehinderten-Verein Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Kooperation mit Tandem-Hilfen e.V., ADFC Rostock und weiteren Partnern.

Die Tandem-Tour bildet den Auftakt zu einem Aktionstag auf dem Neuen Markt in Rostock unter dem Motto „Tandem inklusiv“; Start der Tour: 11:00 Uhr.

Für auswärtige Teilnehmer sind Übernachtungen in einem Hotel reserviert. Die Übernachtungskosten trägt der Veranstalter.

Interessenten melden sich bitte möglichst bald (Reservierung der Übernachtungsplätze), spätestens aber bis 01.07.2015 an.

Nähere Informationen und Anmeldung bei:
BSVMV, Frau French
Henrik-Ibsen-Str. 20
18106 Rostock
Telefon: (03 81) 77 898 11
E-Mail: u.french@bsvmv.org

06. Mai

Beim Meininger Tandemtreffen dabei

Vor dem Start zur Dolmarrundfahrt am 3. Mai

Etliche Mitglieder von Tandem-Hilfen e.V. nahmen an der Meiningentour vom 30. April bis 03. Mai teil. Die 11 Tandem-Teams und 2 Einzelradler fuhren rund 200 km durch das frühlingsgrüne Thüringer Land und besuchten u.a. das Fahrzeugmuseum in Suhl, wo es Erstaunliches zu sehen, zu hören und zu betasten gab. An einem der geselligen Abende erzählten Rima Stiben, André Koch, Viola Unverfehrt und Thomas Nicolai anschaulich über ihre Erlebnisse beim Projekt Kuba-Tandem 2015.

Ein großes Dankeschön an Konny und Manni Riesel, die nun schon zum fünften Mal die Tour rund um Meiningen organisierten.

 

05. Mai

In den Frühling per Tandem

Der Köthener See war noch zu kalt zum baden, aber Frösche und Kuckucks, Blütenpracht und das sich plötzlich ausbreitende Grün zeugten davon, dass der Tandem-Frühling seinen Namen zu Recht trägt. Und bei Sonnenschein und mehr als 20 Grad konnten die Touren im Spreewald kaum günstigere Begleitumstände haben.

8 Tandem-Teams, 2 Einzelradler und ein Begleitfahrzeug bewältigten an drei Tagen rund 150 km.

Stimmungsvoller Auftakt am 23. April war ein Grillabend mit Lagerfeuer und Gesang. Spreewald ohne Kahnfahrt geht ja beinahe nicht, und so strampelten alle bis Lübbenau – mit kurzer Fußgängereinlage wegen Reifenpanne, mit Picknick in Lübben und viel Spaß unterwegs. Nach der geruhsamen Kahnfahrt nach Lehde und zurück machten sich dann einige auf eine rasante Rückfahrt, während 3 Teams das Begleitauto bestiegen.

Am 2. Tag ging es rund um den Neuendorfer See, dann mit Einkehr in Hofläden nach Schlepzig. Dort konnten alle beim Kaffeetrinken eine Hochzeit „miterleben“. Die Trauung fand im Weidendom statt, und das Brautpaar kam mit dem Kahn.

Die Abschlusstour schloss die Besichtigung der historischen Mühle in Schlepzig ein. Und mit einem ausgiebigen Mittagessen in Kühns Gasthof fand der Tandem-Frühling einen satten Abschluss. Auch der Himmel sah inzwischen so aus, als wolle sich der Frühling verabschieden.

Viele wollen im Frühling 2016 wieder nach Köthen kommen, dann ist vielleicht auch eine Whisky-Kahnfahrt im Programm.

09. Feb

Zurück aus Kuba – ohne Tandems

Unsere Kuba-Fahrer vor einem Wandbild Fidel Castros

Freundlicher Empfang in den Blindenschulen in Pinar del Rio und in Havanna

Ja, in Kuba kann man Tandem fahren, sogar quer durch Havanna und auf der Autobahn. Die vier am Projekt Kuba-Tandem 2015 beteiligten Teams kamen am 04. Februar begeistert von ihrer Tour zurück, allerdings ohne die von der Herbert Funke-Stiftung sowie vom Deutschen Blindenhilfswerk finanzierten Tandems, denn diese hatten sie – zusammen mit den von „ostrad“ gespendeten Ersatzteilen – der Blinden- und Sehbehindertenschule in Havanna übergeben. Bei Probefahrten und Gesprächen mit Schülern, Sportlehrern und mit dem Direktor wurden Pläne geschmiedet, wie die Tandems zweckmäßig genutzt und gewartet werden können.

Bereits einige Tage zuvor besuchten unsere Teams die Blinden- und Sehbehindertenschule in Pinar del Rio, wo sie sich – wie in Havanna – vom modernen Profil des Bildungswesens überzeugen konnten, auch wenn es an elementaren Ausstattungsgegenständen fehlt.

Leider war der Container mit den weiteren 10 Tandems, Blindenschrift-Schreibmaschinen, Stöcken und weiteren Hilfsmitteln noch nicht in Pinar del Rio angekommen; er befand sich bei unserem Besuch noch im Hafen von Havanna. Vertreter von Cuba-si werden die Hilfsmittel nun im Februar den Schulen (auch die Schule in Camagüey ist einbezogen) übergeben.

Mit dem Projekt Kuba-Tandem 2015 hat der Verein Tandem-Hilfen e.V. begonnen, das Tandemfahren für blinde und sehbehinderte Menschen in Kuba anzuregen. Zugleich haben wir erlebt, dass auch elementare Hilfsmittel gebraucht und gern angenommen werden, um die Lernbedingungen weiter zu verbessern. Gebraucht werden viele Dinge, darunter auch Arbeitsmaterial wie Klebstoff für den Werkunterricht, Schwellpapier für den Thermokopierer und geeignete Stifte.

Tandem-Hilfen e.V. wird den Kontakt zu den Schulen aufrecht erhalten und im Rahmen der Möglichkeiten weitere Unterstützung geben – gemeinsam mit Cuba-si.

(Ein ausführlicher Projektbericht und eine Bildergalerie sind in Vorbereitung.)

23. Jan

Ein Tandemfahrer „Stern des Monats“

Im Dezember 2014 würdigten die „Sternenfischer“ (Berlin) das ehrenamtliche Engagement von Thomas Nicolai im Verein Tandem-Hilfen e.V. mit der Wahl zum „Stern des Monats“. Anlässlich der Wahl durfte er sich auf der Webseite des Vereins vorstellen.

Der Preisträger befindet sich zur Zeit im Rahmen des Projektes Kuba-Tandem 2015 auf einer Rundreise durch Kuba. In deren Rahmen werden zahlreiche Hilfsmittel, wie z.B. 14 Tandems, an örtliche Blindenschulen übergeben.

21. Jan

Anmeldeschluss für den Tandem-Frühling

Am 15. Februar ist Anmeldeschluss für den Tandem-Frühling 2015, der vom 23. bis 26. April in Köthen (Spreewald) stattfindet.

Die Ausschreibung findet ihr auch hier auf www.tandem-hilfen.de.

13. Jan

Kuba-Tandem 2015 gestartet

Am 13. Januar 2015 traten die vier Tandem-Teams des Vereins Tandem-Hilfen e.V. ihre Reise nach Kuba an.

Das Tandem-Hilfen-Logo auf den T-Shirts der Mitfahrenden

Das Tandem-Hilfen-Logo auf den T-Shirts der Mitfahrenden

Vom 14. bis 26.01. werden sie auf ihrer Tour die Blinden- und Sehbehindertenschulen in Havanna und in Pinar del Rio besuchen und dabei folgende Hilfsmittel übergeben (einige Tandems sind für die Schule in Camagüey vorgesehen, die auf der Tour aber nicht besucht wird):

  • 14 Tandems
  • 10 Blindenschrift-Schreibmaschinen
  • 1 Klingelball für das Torballspiel für Blinde
  • 5 Tafeln zum Schreiben der Blindenschrift
  • 5 Setzleisten zum Erlernen der Blindenschrift
  • 2 tastbare Kurzzeitwecker
  • Einige weiße Stöcke
  • Einige tastbare Spiele (Schach und Domino)
  • Einige Unterschriftschablonen für Blinde

Herzlichen Dank an alle, die mit Hilfsmittel- oder Geldspenden das Projekt Kuba-Tandem 2015 unterstützt haben.
Herzlichen Dank an den Fahrradladen „ostrad“ Berlin, für die Spende zur Durchsicht und Ersatzteilausstattung der vier Tandems, mit denen die Teams unterwegs sind.
Herzlichen Dank an die Herbert Funke-Stiftung sowie an das Deutsche Blindenhilfswerk für die Finanzierung von je zwei Tandems.
Herzlichen Dank an Cuba-si für die logistische Unterstützung.

Nach einigen Tagen der Erholung in Varadero werden unsere Tandemfahrer am 04. Februar zu Hause erwartet. Auf ihre Berichte dürft ihr sehr gespannt sein.

28. Nov

Vormerken und anmelden!

Die Ausschreibungen der Tandem-Veranstaltungen 2015 von Tandem-Hilfen e.V. sind nun verfügbar:

Dementsprechend wurden der Projekt-Kalender und die Seiten für das Tandem-Camp und Tandem für alle auf den neuesten Stand gebracht.

Bitte benutzt für die Anmeldung das Anmeldeformular, das sich jeweils am Ende der betreffenden Ausschreibung befindet.

Verein zur Integration blinder und sehbehinderter Menschen in die Gesellschaft durch Organisation von Tandem-Freizeiten. Impressum. Folge uns Facebook RSS