„Achtung, es folgt eine Kolonne!“

So schallte es am vergangenen Freitag, den 1. Juni, durch die Straßen von Berlin. Und aus gutem Grund: näherte sich doch ein Tross von fast 150 Tandems mit Polizei-Begleitung.

Die Tandem-Sternfahrt 2012 führte über eine Strecke von etwa 45 Kilometern quer durch die Berliner Innenstadt, vorbei an Siegessäule und zwei Schlössern und mit ausgiebiger Pause auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof. Danach ging es weiter durch Neukölln nach Treptow und schließlich über die „schönste Brücke Berlins“ zum Tempodrom am Anhalter Bahnhof, wo die Sternfahrer feierlich und unter großem Jubel empfangen wurden.

Unter dem Motto „Gemeinsam geht alles“ wurde die Sternfahrt vom Verein Tandem-Hilfen e.V. gemeinsam mit dem DBSV im Rahmen des Louis-Braille-Festivals der Begegnung veranstaltet und von der Aktion Mensch gefördert. Mehrere Tandem-Teams hatten sich bereits einige Tage vor der Fahrt durch Berlin auf den Weg aus ihrer Heimat in die Hauptstadt gemacht.

Fotos von der Sternfahrt werden wir in den nächsten Tagen hier veröffentlichen.

Verein zur Integration blinder und sehbehinderter Menschen in die Gesellschaft durch Organisation von Tandem-Freizeiten. Impressum. Folge uns Facebook RSS